Was Sie schon immer mal übers Internet wissen wollten …

... und nun wagen Sie es zu fragen!

Das Internet - unendliche Weiten

Man hört, es gibt nichts im Netz, was es nicht gibt. Aber wie finde ich das, was ich brauche? Was gibt es überhaupt? Wie erkenne ich, ob das Angebot seriös ist?

Für diese und andere Fragen gibt es jetzt meine Internetsprechstunde.

 

Nach einem kurzen Impulsvortrag stehe ich für Ihre Fragen bereit. Diese Fragen können im Zusammenhang mit dem Thema des Abends stehen, aber auch weiterführende Inhalte berühren. Auch die Unterhaltung darf nicht fehlen. Bei jedem Treffen gibt es interessante Internetseiten oder spannende Videos, Beispiele aus der Netzkultur oder dem Kuriositätenkabinett. Am Ende können Anregungen, Wünsche oder Fragen für weitere Themenabende (auch schriftlich) eingereicht werden. 

 

Die Sprechstunde dauert eine Stunde und ist ein unterhaltsamer Anlaufpunkt für alle, die mehr wissen wollen. Hier lernen Sie mich mit meiner Kompetenz unverbindlich kennen und können entscheiden, ob Sie bei mir Kurse belegen oder mich für Einzelschulungen buchen. 

Organisatorisches

  • Die Internetsprechstunde findet im Büchereicafé in Freiburg/Elbe statt.
  • Getränke sind am Abend erhältlich.
  • Beginn 19 Uhr. Den nächsten Termin und das Thema des Abends entnehmen Sie bitte der Seitenleiste. Momentan sind keine Termine geplant. Es geht voraussichtlich nach den Sommerferien 2013 mit der Internetsprechstunde weiter.

Internetsprechstunde

Am Donnerstag, den 3.4.14, bin ich zum ersten Mal mit der Internetsprechstunde in der Kombüse 53° Nord in Oberndorf. Dort stelle ich eine Einführung ins Internet vor, beantworte Fragen der Anwesenden und gebe eine kurze Info über die Erstellung von Terminabfragen mit Doodle.

von 19.30 bis 20.30, Kosten 5 € pro Person.

Dies waren Themen der Internetsprechstunde

1. eBook-Lesegeräte und kostenlose eBooks

An diesem Abend stelle ich Kindle und iPad als Lesegeräte vor und vergleiche diese praktisch mit dem iPod touch, einem Netbook und einem Laptop. Außerdem gibt es Hinweise auf Quellen im Internet, wo kostenlose eBooks in verschiedenen Formaten bezogen werden können.

2. Wie bekomme ich Fotos von meiner Kamera in den PC?

Ich zeige, wie man mit und ohne Software die Fotos von einer Digitalkamera über Kabel in den PC kopiert oder verschiebt. Am Beispiel von Picasa demonstriere ich die Bildbearbeitung und stelle IrfanView als schnelles, einfaches Programm zur Sichtung und einfachen Bearbeitung von Bildern vor. Mit Gimp erhält man ein umfassendes, kostenloses Bildbearbeitungsprogramm.

3. Wie erstelle ich ein DIN A 4 Plakat?

Da bietet man eine schöne Veranstaltung an, aber sie wird schlecht besucht, weil das Werbeplakat nicht auffällig genug oder schlecht lesbar ist.

Heute abend gebe ich Tipps zur Gestaltung eines DIN A 4 Plakats mit "Bordmitteln", also ohne teure Software, sondern mit Word oder PowerPoint.

Ein paar Tipps für Word oder PowerPoint:

  1. Text eingeben (ggf. in Textkästen zum einfacheren Verschieben)
  2. Formatierungen vornehmen
  3. Bild(er) einfügen (geht auch als "Wasserzeichen" (Hintergrund))
  4. Text kann Bild umfließen, davor oder dahinter stehen
  5. Nicht mehr als 2 Schriften und 3 Schriftgrößen
  6. Auf Blickfang (Foto, Überschrift) achten
  7. Seitenränder verkleinern (damit mehr aufs Blatt passt)

Bildersuche bei Google (Farbig, Strichzeichnung, auch mal mit englischen Begriffen)

4. Wie erkenne ich Abzocke und Betrugsversuche? 

Viele Angebote flattern einem per Fax, Post oder Mail ins Haus. Wie kann ich schnell herausfinden, was davon betrügerisch ist oder was seriös? Am Beispiel der Internetseite Gewerbeauskunft-Zentrale.de, vor der verschiedene Verbraucherschutzorganisationen warnen und über die auch schon im Fernsehen mehrfach berichtet wurde, stelle ich Tipps für die Recherche im Internet vor.

5. Allein auf weiter Flur - Wie bereite ich eine Städtetour vor?

Nun stehen die Osterferien vor der Tür. Ich zeige, wie man durch Recherchen im Internet eine Tour in eine Stadt vorbereiten kann, um sich bereits von zuhause aus optimal auf eine Reise vorzubereiten. Wie finde ich vor Ort das, was mich interessiert? Was hilft mir schon auf dem Hinweg? Wie sorge ich dafür, dass ich aus meine Fahrt das Beste heraushole?

Google Maps www.maps.google.de/ mit Routenplaner, Karten- sowie Satellitenansicht

Google StreetView (funktioniert nicht bei kleinen Orten). Das kleine Männchen auf die Karte ziehen

Tripwolf www.tripwolf.com/deHilfreiche Tipps von anderen Reisenden

Wikitravel www.wikitravel.orgWikipedia mit Infos über Reiseziele weltweit

Deutsche Bahn www.bahn.deReiseauskunft mit Anschlüssen im Nahverkehr, Verspätungsinfos z.B. per E-Mails

L'tur www.ltur.de Last-Minute-Tickets für Bahnreisen